MBQ Logo

Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München - Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm MBQ

Das Münchner
Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) ist das
arbeitsmarktpolitische Instrument der Landeshauptstadt München. Mit rund
100 Projekten verbessert es die Chancen derjenigen, die auf dem
Münchner Arbeitsmarkt Unterstützung suchen.

Das MBQ begleitet langzeitarbeitslose Menschen, Menschen mit
Migrationshintergrund, Alleinerziehende, Berufsrückkehrerinnen und viele
mehr auf ihrem Weg (zurück) in die Beschäftigung.

Das MBQ besteht aus vier Förderbereichen:

  • Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit
  • Berufliche Gleichstellung
  • Unterstützung beim Übergang von Schule und Studium in die Arbeitswelt
  • Kompetenzentwicklung in Unternehmen

Kommunale Arbeitsmarktpolitik

Mit ihren freiwilligen Leistungen unterstreicht die
Landeshauptstadt München ihren Willen zur aktiven Gestaltung einer
eigenständigen Beschäftigungspolitik. Das Münchner Beschäftigungs- und
Qualifizierungsprogramm (MBQ) dient als sinnvolle Ergänzung der
gesetzlichen Arbeitsförderung. Die Förderprojekte und Fördermaßnahmen
werden in enger Abstimmung mit dem Jobcenter München und der Agentur für
Arbeit München entwickelt.

MBQ Projektförderung 2020

Der Münchner Stadtrat stellt dem Referat für Arbeit und Wirtschaft
zur Umsetzung des Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramms
(MBQ) jährlich rund 24 Millionen Euro bereit. 23 Millionen für
Projektförderungen, eine Millionen für den 3. Arbeitsmarkt. Hiervon
werden unter anderem 1.200 Beschäftigungsgelegenheiten, Umschulungen und
Ausbildungen, rund 3.000 Qualifizierungen und Beratungen sowie 130
Förderungen von Teilnehmenden im 3. Arbeitsmarkt finanziert.

Innovation durch Kooperation

Die Förderprojekte und Fördermaßnahmen des Münchner Beschäftigungs-
und Qualifizierungsprogramms (MBQ) verfolgen präventive und innovative
Ansätze. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sucht das Referat für
Arbeit und Wirtschaft den engen Austausch mit arbeitsmarktpolitischen
Institutionen aus dem Großraum München. Durch die Zusammenarbeit mit
bewährten Trägern und Partnern gelingt es, die angebotenen Leistungen
weiter zu verbessern und an die Bedürfnisse der Münchner Bürgerinnen und
Bürger bzw. Münchner Unternehmen anzupassen.

München wird inklusiv - Informationen für Arbeitgeber*innen

Info


Der Münchner Stadtrat hat den 2. Aktionsplan zur Umsetzung der
UN-Behindertenrechtskonvention im April 2019 einstimmig beschlossen. An
der Entwicklung des Aktionsplans waren viele Akteurinnen und Akteure
beteiligt: Unter Federführung des Koordinierungsbüros zur Umsetzung der UN-BRK arbeiteten städtische Dienststellen eng mit dem Behindertenbeirat
und dem Behindertenbeauftragten zusammen.

Menschen mit Beeinträchtigungen werden beim Zugang zum Arbeitsmarkt unterstützt. Hier finden Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber vielfältige Unterstützungsangebote wie Ansprechpartner*innen, finanzielle Unterstützungsangebote, Beispiele aus der Praxis oder Informationen zu vorbeugenden Maßnahmen.

Videos


Film - EnableMe

Dokumente


Was möchtest du werden!

Im Job-Mentoring-Projekt helfen Menschen, die beruflich erfolgreich waren, Jugendlichen einen Ausbildungsplatz zu finden. Motivierte Bürgerinnen und Bürger können sich an den Münchener Haupt/Mittelschulen ehrenamtlich engagieren und die Jugendlichen bei der Berufsfindung, im Bewerbungsprozess oder der Berufsvorbereitung unterstützen.

Weitere Informationen unter: http://www.job-mentoring-muenchen.de

Kontakt

Adresse

Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München
Herzog-Wilhelm-Str. 15
80331 München
Deutschland

Tel.: 089 233 22511
E-Mail: cengiz.onur@muenchen.de
Impressum